Wer hat Angst vor Melanie Hinzenkamp?

Mir fallen da eine Menge Menschen ein. Denn Melanie Hinzenkamp ist die fiktive Einkaufsleiterin der ebenfalls fiktiven GAM AG. 

Die Frage ist nun: Was wird Melanie Hinzenkamp bei uns kaufen? Und wann?

Wie können wir das wissen?

Genau darum geht es in meinem Vortrag “Predictive Sales: Mit CRM, ERP und PIM wissen, was die Kundin kaufen wird” auf der DigitalXChange am 2.Oktober auf dem Campus Gummersbach der TH Köln.

Spoiler Alert!

Hier sind schon mal die drei wichtigsten Take-Aways:

– Predictive Selling ist nicht Predictive Analytics

– Um Predictive Selling erfolgreich zu betreiben brauchen wir Daten aus diesen Quellen ERP, PIM, CRM und IoT.

– Wir können über Regressionsanalysen, Clustering oder Assoziationsanalysen Vorhersagen treffen – oder wir setzen AI / ML ein

– Mittels AI können wir Inhalte ausspielen, das Interesse daran messen und dann Vorhersagen für Käufe treffen

Und am Ende werden wir auch erfahren, was Melanie Hinzenkamp kaufen wird. 

Ich freue mich auf eine wirklich inspirierende Veranstaltung!

#predictiveselling #vertrieb #sales #roboticsales #vertriebsautomatisierung

Jeden Beitrag als erstes lesen

Sie wollen erfahren, wie weit sich B2B-Vertrieb schon automatisieren lässt? Wunderbar. Dann abonnieren Sie einfach meine regelmäßigen Blogbeiträge voller Inspirationen für Ihren Vertrieb 4.0.


Ich finde Spam genauso furchtbar wie Sie und werde Ihre Adresse nie weitergeben. Powered by ConvertKit

Sales on Autopilot

So geht Automatisierung im technischen Vertrieb. Die Gesamtübersicht von Leadgenerierung über -qualifizierung bis zu Predictive Selling


You have Successfully Subscribed!

Share This