Kennen Sie das auch? Sie begegnen einem anderen Menschen und sind sofort fasziniert. Fast scheint es egal zu sein, was er oder sie sagt. Alles aus dem Mund dieser Person ist interessant, auch wenn es vielleicht um südfranzösische Lyrik des 18. Jahrhunderts geht. Ist es auch schon immer Ihr Wunsch gewesen in einem Raum nur durch Ihre Anwesenheit wahrgenommen zu werden?

Genau darum geht es heute in meinem Blogpost. Was können Sie tun, um Ihre Ausstrahlung zu verbessern? Die gute Nachricht vorweg: Auf jeden Fall eine ganze Menge. Charisma und Ausstrahlung sind nämlich keine angeborenen Eigenschaften, wie häufig behauptet wird. Sondern sie sind das Ergebnis unserer Lebensführung und haben sehr viel mit Ihrer Einstellung zu tun.

Idee 1: Sehen Sie sich charismatische Vorbilder an

Ich weiß nicht, welche Personen es sind, die für Sie Charisma haben. Für mich sind es ganz verschiedene Menschen, unter anderem mein Großvater. Vielleicht auch der kürzlich verstorbene Ralph Giordano, der auf der Bühne als Redner genauso beeindruckend war, wie auf einem kleinen Empfang. Denken Sie jetzt bitte an jemanden, der für Sie charismatisch ist. Und was macht es bei demjenigen aus? Bei meinem Großvater und bei Ralph Giordano bin ich mir sicher: Es war ihre Meinung von etwas. Sie hatten felsenfeste Überzeugungen und wollten auch darüber reden. Das war der Kern ihres Charismas.

Also: Überlegen Sie, was Ihre Meinung ist. Was ist Ihnen im Leben besonders wichtig?

Reden Sie darüber, sprechen Sie mit anderen Menschen über Wichtiges.

Idee 2:  Treten Sie klar und deutlich auf.

Diese Idee hängt mit der ersten zusammen. Wenn Sie etwas zu sagen haben, haben Sie es laut zu sagen. Wenn Sie im Gespräch mit anderen sind, artikulieren Sie deutlich und reden Sie mit klaren Worten und Gedanken.

Idee 3: Seien Sie präsent.

Auch diese Idee hängt mit der ersten Idee zusammen. Wenn Sie wissen, was Sie sagen wollen, was Ihre „Botschaft“ ist, dann müssen Sie sich im Gespräch oder im Beisein anderer Menschen auch nicht mit etwas anderem beschäftigen, was eigentlich gerade nicht wichtig ist. In den östlichen Philosophien heißt es „Wenn ich esse, esse ich. Wenn ich rede, rede ich.“ Versuchen Sie das, was Sie gerade tun, zu 100% zu tun. Ihre Mitmenschen werden das registrieren und Ihre Ausstrahlung wird sofort wachsen.

Idee 4: Interessieren Sie sich für Ihre Mitmenschen

Bei all dem ist es wichtig, dass Sie sich für die Menschen um Sie herum interessieren. Interessanterweise sind es doch gerade die charismatischen Typen, die es schaffen, Ihnen Fragen zu stellen und zu registrieren, wie es Ihnen geht. Die Selbstdarsteller, denen das egal ist, werden sofort wieder vergessen. Aber ein Mensch, der kommt, Sie wahrnimmt, und wieder geht, den vergessen Sie nicht so schnell.

Idee 5: Erzeugen Sie Resonanz

Für die letzte Idee bringen Sie alle vier vorherigen zusammen. Wenn Sie wissen, was Sie sagen wollen und Sie wissen, was den Menschen um Sie herum wichtig ist, bringen Sie das in Einklang und erzeugen so richtig Resonanz. Sei es im kleinen Kreis, sei es auf der großen Bühne als Keynote Speaker oder Redner.

Jeden Beitrag als erstes lesen

Sie wollen erfahren, wie weit sich B2B-Vertrieb schon automatisieren lässt? Wunderbar. Dann abonnieren Sie einfach meine regelmäßigen Blogbeiträge voller Inspirationen für Ihren Vertrieb 4.0.


Ich finde Spam genauso furchtbar wie Sie und werde Ihre Adresse nie weitergeben. Powered by ConvertKit
Share This
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
3 unfehlbare Tipps für erfolgreiche Telefonate
3 unfehlbare Tipps für erfolgreiche Telefonate

In diesem Blogpost geht es um drei sehr einfache Tipps, die Ihnen helfen, erfolgreicher zu telefonieren. Genauer gesagt zu telefonieren,...

Schließen