Heute geht es um ein ganz wichtiges Thema in der Akquise: Wie Sie an der Sekretärin vorbeikommen, um mit der richtigen Person zu sprechen. Diese Frage hat Sie auch schon häufig beschäftigt, oder?

Okay, dann habe ich drei kurze, aber sehr wirksame Tipps, damit Sie sich diese Frage nie wieder stellen.

Müssen Sie unbedingt an der Sekretärin vorbeikommen?

Heute hat jede Mitarbeiterin, jeder Mitarbeiter einer größeren Organisation immer komplexere Aufgaben. Und so haben auch die Assistenten nicht nur reine Sekretariatsaufgaben, sondern sie übernehmen in Projekten Jobs. Wie etwa die Vorauswahl für die Shortlist bei einer Dienstleister- oder Produktauswahl. Er oder sie legt dann der Chefin / dem Chef nur noch eine Shortlist zur Auswahl vor. Oder vielleicht sogar nur einen Anbieter. Und was bedeutet das direkt für Sie? Ja, genau. Es kann sein, dass die Sekretärin genau Ihre Kundin ist, die auch die Entscheidung für oder gegen Sie trifft. Also behandeln Sie sie auch so.

Ermitteln Sie die Verantwortlichen

Bitten Sie in der Telefonzentrale oder im Sekretariat um Mithilfe. Vielleicht ist der Chef tatsächlich nicht der Entscheider, sondern eine Projektverantwortliche, von der Sie noch nie gehört haben. Wenn Sie ein interessantes Angebot haben (und das haben Sie bestimmt!) und sie den Assistenten auch höflich um Hilfe bitte, werden Sie garantiert bei der für Sie richtigen Person landen.

Behandeln Sie die Sekretärin freundlich und gut

Dieser Tipp ist eigentlich selbstverständlich. Behandeln Sie die Sekretärin gut und freundlich. Versuchen Sie nicht, sich durch Ihr Fachvokabular abzuheben oder sie dazu zu zwingen, sie durchzustellen. Begegnen Sie allen im Kunden-Unternehmen auf Augenhöhe. Denn Sie möchten ja auch auf Augenhöhe behandelt werden.

Wissen Sie, was besonders gut ist, wenn Sie die Sekretärin als Kundin behandeln? Sie können sie wesentlich besser erreichen und sie hat vermutlich etwas mehr Zeit als ihre Chefin. Das heißt, Sie können auch noch einmal kurz nachfragen, falls etwas unklar ist.

Haben Sie diese Ideen schon einmal ausprobiert? Wie sind Ihre Erfahrungen damit? Ich freue mich auf interessante Kommentare. Und zwar so sehr, dass jeder Kommentar über 140 Zeichen von mir ein kostenloses E-Book „Warm werden mit der Kaltakquise“ erhält.

Herzliche Grüße,

Tim Cortinovis

—-

Der AkquiseLabor-Blog. Tim Cortinovis, gefragter Vortragsredner, Experte für Erstkontakte und Autor, gibt Ihnen hier regelmäßig Praxis-Tipps für die eigene Kundenakquise.

Abonnieren Sie Inspiration per E-Mail, die I-Mail und folgen Sie mir auf Twitter.

Jeden Beitrag als erstes lesen

Sie wollen erfahren, wie weit sich B2B-Vertrieb schon automatisieren lässt? Wunderbar. Dann abonnieren Sie einfach meine regelmäßigen Blogbeiträge voller Inspirationen für Ihren Vertrieb 4.0.


Ich finde Spam genauso furchtbar wie Sie und werde Ihre Adresse nie weitergeben. Powered by ConvertKit
Share This
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Keynote Speaker, Vortragsredner – wo ist denn da der Unterschied?

Wenn Sie eine Veranstaltung planen und durchführen kennen Sie das: Sie brauchen noch einen externen Sprecher, der das Programm bereichert....

Schließen