In diesem Blogpost geht es darum, was Sie erwarten können, wenn Sie einen externen Gastreferenten buchen.

Verdichtete neue Informationen, brillante Ideen, Motivation und Spannung. Und das Ganze extrem unterhaltsam vorgetragen. Das können Sie alles von einem externen Redner erwarten und das auch  zu Recht.

Gastredner buchen vs. interner Redner

Wenn Veranstalter einen externen Gastreferenten buchen, dann erwarten sie von diesem Redner deutlich mehr, als von einem internen Referenten. Der Keynote Speaker zum Thema Vertrieb soll einen starken Motivationsschub für die erfahrenen Vertriebler geben und aber auch den jungen Kollegen mit Kundenkontakt die Scheu nehmen, Kaltakquise zu betreiben. Auf einer Händlertagung sollen die Partner unterhalten werden und vielleicht auch wieder zu mehr Leistungen inspiriert werden.

Ein externer Keynote Speaker kostet zunächst viel Geld. Anders als ein interner Referent kann er allerdings ganz anders motivieren. Die Glaubwürdigkeit eines externen Redners ist sehr viel höher, da die Zuhörer ihn oder sie nicht aus Alltagssituationen kennen. Manchmal heißt es auch „Der Prophet im eigenen Land ist nichts wert.“. Er oder sie liefert auf die interne Situation einen Blick von außen, der oft erfrischt. Und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ihrer Veranstaltung fühlen sich wertgeschätzt, da Sie eindeutig mehr Mühe auf das Vortragsprogramm verwendet haben, wenn Sie einen Experten aussuchen und buchen.

Damit Sie Erfolg haben, wenn Sie für Ihre Veranstaltung, Ihr Event oder Ihr Kick-off Meeting einen Keynote Speaker buchen hier ein paar Ideen:

Wie Sie einen guten Vortragsredner finden

Was ist ein guter Vortragsredner? In meinen Augen ist das jemand, bei dem Ihre Teilnehmer nach der Veranstaltung Ihnen ein großes Lob für das tolle Event aussprechen und noch lange über diesen interessanten Vortrag sprechen. Und sie empfehlen diese Rednerin oder diesen Redner weiter. So können Sie ihn auch finden. Fragen Sie einfach in Ihrem Netzwerk, wer schon einmal einen Keynote Speaker gesehen hat, der unglaublich begeistert hat und einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Auch durch Videoaufnahmen können Sie schon gut beurteilen, was Sie von einer Referentin oder einem Referenten erwarten können. Geben Sie einfach mal bei Google Vortragsredner, Gastreferent oder Keynote Speaker ein. Die guten Redner haben auf Ihrer Website an prominenter Stelle ein Video von sich.

Nach der Buchung

Wenn Sie jemanden gefunden haben, sollten Sie ein paar wenige Eckpunkte mit Ihrem Speaker klären. Wichtig ist die technische Ausstattung des Raumes wie Beamer, Leinwand, Flip Chart, Mikrofon, Lautsprecher und Soundanlage. Aber auch die Bestuhlung und die Lage der Fenster (wegen des Lichteinfalls). Dann ist die Frage, ob es einen Büchertisch mit Büchern oder CDs und DVDs geben soll. Ein professioneller Keynote Speaker wird Ihnen auch eine Kurzbiografie von sich zuschicken, damit Sie ihn oder sie anmoderieren können.

Ihr Gastreferent soll auch am anschließenden Lunch oder Dinner teilnehmen? Dann wäre es sehr nett von Ihnen, wenn Sie fragen, ob sie oder er auf besonderes Essen (wie etwa vegetarisch oder nur Fleisch) Wert legt.

Während Ihrer Veranstaltung

Kümmern Sie sich darum, dass die Anreise des Gastes gut klappt. Stellen Sie Ihre Expertin oder Ihren Experten kurz so vor, dass Ihre Teilnehmer schon ein wenig beeindruckt und auf jeden Fall sehr gespannt sind. Am besten nehmen Sie aber die Highlights des Vortrages nicht vorweg.

Verabschieden Sie Ihren Redner auf jeden Fall persönlich. Und wenn Ihre Teilnehmer begeistert waren, dann lassen Sie ihn oder sie das wissen und empfehlen Sie ihn weiter.

Und wie sieht es bei Ihnen aus? Haben Sie schon Erfahrungen mit externen Gastreferenten gemacht? Haben Sie vielleicht jemanden, den Sie empfehlen können? Ich freue mich auf Ihre Kommentare dazu. Für einen Kommentar schenke ich Ihnen umgehend ein Exemplar meines E-Books „Warm werden mit der Kaltakquise“. Wenn Sie diesen Blogpost in Ihrem Netzwerk weiterempfehlen, übrigens auch.

Herzliche Grüße,

Ihr Tim Cortinovis

—————————————————————————————————————————-

Der AkquiseLabor-Blog. Tim Cortinovis, gefragter Vortragsredner, Experte für Erstkontakte und Autor, gibt Ihnen hier regelmäßig Praxis-Tipps für die eigene Kundenakquise. Abonnieren Sie Inspiration per E-Mail, die I-Mail oder folgen Sie auf Twitter.

Jeden Beitrag als erstes lesen

Sie wollen erfahren, wie weit sich B2B-Vertrieb schon automatisieren lässt? Wunderbar. Dann abonnieren Sie einfach meine regelmäßigen Blogbeiträge voller Inspirationen für Ihren Vertrieb 4.0.


Ich finde Spam genauso furchtbar wie Sie und werde Ihre Adresse nie weitergeben. Powered by ConvertKit
Share This
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Kaltakquise ist tot, es lebe die Kaltakquise. Gastreferent zum Thema Moderner Vertrieb Blogpost
Kaltakquise lernen

In diesem Blogpost spanne ich den gesamten Bogen auf, um eine kleine und leichte Anleitung zur Kaltakquise zu liefern. Vom...

Schließen